Jardines Teatre Grec (Gärten)
Favoritos

Die Jardins del Teatre Grec, auf deutsch die Gärten des Griechischen Theaters genannt, wurden wie die Mehrheit der Gärten des Montjuïcs auf Grund der Exposició Internacional (Internationalen Ausstellung) des Jahres 1929, die in Barcelona stattfand, erschaffen. Der Bereich, der ursprünglich den zweiten, öffentlichen Rosengarten der Stadt einnahm, ist heute ein idealer Ort, um in Ruhe spazieren zu gehen. Sowohl in der Familie als auch mit dem Partner oder mit Freunden kann man dem Lärm, der oft die Stadt durchflutet, entkommen.

VEGETATION DER GÄRTEN

Bezüglich der Vegetation der Gärten des Griechischen Theaters kann man Exemplare einer großen Vielfalt an Arten wiederfinden, sowohl der Pflanzen und Blumen als auch der Bäume. Von all diesen wollen wir besonders die großen Steineichen, die Orangenbäume, die eine oder andere Palme, Eschen, diverse Gewürzpflanzen und den Lavendel erwähnen.

Zu betonen

Wenn man die Gärten betritt, fällt als erstes der Laubengang auf, der sich in einer der Ecken befindet. Er ist ohne Zweifel einer der von den Besuchern des Gartens bevorzugten Orte um Fotos zu schießen und die Blicke auf den Rest des Gartens zu genießen.

Blumen Jardins del Teatre Grec

Neben dem Laubengang befindet sich einer der reizvolleren Orte der Jardins del Teatre Grec, der Aussichtspunkt. Er befindet sich auf einer Art Terrasse. Weil die Gärten am Bergabhang gelegen sind, sind die Blicke auf Barcelona, die man vom Aussichtspunkt bekommt, nicht so spektakulär wie die von anderen höher gelegenen Punkten des Parc de Monjtuïc. Trotzdem kann man bis zur Serra de Collserola (Bergkette von Collserola), dem Teatre Lliure und mehreren charakteristischen Orten sehen, die sich am Küstenteil der Stadt befinden.


Obwohl sowohl der Aussichtspunkt als auch der Laubengang für gewöhnlich die Elemente sind, die am meisten Aufmerksamkeit erregen, ist es das Griechische Theater (auf Katalanisch Teatre Grec), das auf einen Blick die wahre Ikone des Ortes ist. Es gibt den Gärten ihren Namen. Der Grund, warum es eher kompliziert ist, seinen Blick im ersten Moment auf das Theater zu richten, ist, weil es fast verborgen komplett in den Berg integriert ist. Es befindet sich genau an dem Ort, wo zuvor der Steinbruch des Montjuïc war. Er diente für die Konstruktion einer Unmenge an historischen Gebäuden von Barcelona, von denen viele heutzutage immer noch bestehen.

Griechische Theater

Obwohl es aufgrund seines Namens und seiner Ästhetik scheint, als handelt es sich um ein echtes griechisches Theater, ist es in Wirklichkeit eine Replikation, die wie die Gärten im Jahr 1992 hinsichtlich der Internationalen Ausstellung konstruiert wurde. Die mit dem Projekt beauftragten Architekten Ramon Reventós und Nicolau Maria Rubió i Tudurí stützten sich für ihr Design auf das Theather von Epidaurus in Athen. Deshalb wirk es wie ein authentisches, griechisches Theater.

Teatre Grec (griechischen Theater)

Die Mehrheit der Tage im Jahr wird das Teatre Grec nicht benutzt. Dadurch ist der Zutritt und das Spazieren auf seinen Freitreppen sehr einfach. Trotzdem gibt es gewisse Tage, an denen das Theater Hauptschauplatz eines der sehr wichtigen kulturellen Events der Stadt ist, des als Festival Grec bekannten griechischen Fests. An ihm feiert man unterschiedliche Theatervorstellungen und das ein oder andere Konzert oder musikalische Vorstellungen.

Vorschlag

Aufgrund der großen Anzahl an interessanten Orten, sowohl kulturell als auch landschaftlich, die der Berg Monjuïc bietet, empfehlen wir euch, euren Besuch der Gärten des Griechischen Theaters zu nutzen, um den Tag in der Gegend zu verbringen und all seine Anreize in Ruhe zu genießen. Nichts ist besser, als den Tag in einem der hergerichteten Bereiche mit einem Picknick abzuschließen.

Fotogalerie

Karte und wie kommt ihr hin?

Die Gärten des Griechischen Theaters besitzen mehrere Eingänge (Avinguda de Miramar, Santa Madrona, Passatge de Martas und Jardins de Laribal). Zu ihnen hinzukommen ist sehr viel leichter, als es erscheinen mag. Eine gute Wahl ist der Eingang über den Passeig de Santa Madrona, zu dem man über den Aufstieg der Straße Lleida kommt.


Karte vergrößern

Anschrift

Passeig de Santa Madrona 8, Barcelona.

Besuchszeiten

Jeden Tag ab 10:00h bis zum Sonnenuntergang.

Eintrittspreis

Umsonst

Wie kommt ihr hin?

Metro: Espanya (Linien 1 und 3).

Bus: Linien 13, 23, 55, 125, 150 und Touristenbus.

Zu Fuß: Erreichbar vom Viertel Poble Sec.

Nahegelegene interessante Orte

Jardins (Gärten) Joan Maragall
Olympiastadion lluis companys
MNAC
Font Màgica de Montjuïc
Museum für Archäologie von Katalonien

Favoritos

Newsletter irBarcelona

Folgt uns

Pinterest
BDTECHIE