Casa Lleó i Morera
Favoritos

Das Casa Lleó i Morera befindet sich in einer der wichtigsten Straßen von Barcelona, dem Passeig de Gràcia (auf Spanisch Passeig de Gràcia genannt). Das ist genauer gesagt in der sogenannten Zone Manzana de la Discordia (Apfel der Zwietracht). Man kennt sie unter diesem Namen aufgrund der modernistischen Gebäude (Casa Amatller, Casa Batlló und das eigentliche Casa Lleo i Morera), die es dort gibt. Durch ihre auffälligen Formen, die die konservative Ästhetik jener Epoche durchbrachen, sorgten sie für große Aufruhr und wiesen sogar die Gesellschaft Barcelonas zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu großen Teilen zurück.

Zu betonen

So wie es auch bei anderen modernistischen Konstruktionen Barcelonas der Fall ist, ist auch das Casa Lleó i Morera Frucht eines großen Umbaus. Es entstammt fast vollständig eines vorherigen Gebäudes. Genannte Reform wurde durch den Architekten Lluís Domènech i Montaner im Auftrag von Francesca Morera durchgeführt. Er war neben anderen großen Werken der Architekt des Palau de la Música Catalana.

Casa Lleó i Morera

Es gab viele Spezialisten aus der Epoche, die im Inneren und Äußeren des Casa Lleó i Morera arbeiteten und dank derer das endgültige Ergebnis des Umbaus so spektakulär wurde. Unter all diesen sind der Möbeltischler Gaspar Homar, die Bildhauer Eusebi Arnau i Mascort und Alfons Juyol, die Mosaikleger Mario Maragliano und Lluís Brú i Salelles, der Maler und Glasexperte Antoni Rigalt i Blanch und der Keramiker Antoni Serra i Fiter zu betonen.

Das Casa Lleó i Morera besichtigen

Über mehrere Jahre hinweg war die erste Etage die Niederlassung einer berühmten Kleidermarke. Zu beginn des Jahres 2014 und durch einige wichtige Anpassungsumbauten des Bereichs begann man mit den geführten Besuchen im Casa Lleó i Morera. Sie werden durch die Einrichtung Cases Singulars organisiert und es handelt sich um die einzige Art und Weise, das Innere des Gebäudes betreten zu können.


Die Eintrittskarten

Die Eintrittskarten für die etwa 55 Minuten lange, geführte Tour muss man im Voraus kaufen, entweder online oder an einem der Touristeninformationspunkte des Palau de la Virreina. Es ist wichtig, dass ihr berücksichtigt, dass man die Eintrittskarten nicht im eigentlichen Casa Lleò i Morera kaufen kann.

GESCHLOSSEN FÜR DIE WARTUNG

Besuchszeiten

Von Dienstag bis Sonntag

Spanisch: 17:00.
Katalanisch: 12:00 und 18:00.
Englisch: 11:00.

* Montags finden keine Besuche statt.

Preise

Normal: 15,00€
Ermäßigt: 13,50€ für unter 25-Jährige und über 65-Jährige und Personen mit Behinderung.
Umsonst: Kinder unter 12 Jahre (1 Kind auf jeden Erwachsenen, der eine Eintrittskarte kauft).
Gruppen: Vorherige Informationen beantragt ihr über die E-Mail: info@casalleomorera.com.

EXPRESS BESUCHE
Wenn man nur wenig Zeit für den Besuch im Casa Lleò i Morera hat, kann man einen Express Besuch machen. Innerhalb etwas weniger Zeit durchläuft man ebenfalls die Räumlichkeiten des unteren Stockwerks.

Preis: 12,00€.
Dauer: 45 Minuten.
Zeiten: Von Dienstag bis Sonntag: 10:00, 10:30, 11:30, 12:30, 13:00, 15:30, 16:00, 16:30, 17:30 und 18:30.
Sprachen: Man bietet sie auf Englisch, Spanisch und Katalanisch an.

Der Rundgang wird in unterschiedlichen Sprachen angeboten und seine Dauer beträgt etwa 55 Minuten. Er unterteilt sich in zwei Teile. Im ersten Teil wird in etwa 15 Minuten die Geschichte der Familie und des Hauses erklärt, begleitet von einer Reihe Dia-Projektionen. Der zweite Teil ist ein geführter Rundgang durch die unterschiedlichen Bereiche des unteren Stockwerks des Hauses.

Bereiche, die man besichtigen kann

Während des Rundgangs durch die unterschiedlichen Bereiche und Räumlichkeiten des Hauses ist es empfehlenswert, sich jedes der Details genau anzuschauen. Sie sind im Inneren und Äußeren des ganzen Gebäudes sehr zahlreich und nehmen die Form von Mosaiken, Kirchenfenstern, Skulpturen und verschiedenen Keramiken an.

Gäste-Saal
Es handelt sich um den Saal, in dem die Familie Lleó i Morera die Gäste empfing. Sie alle wurden durch die wunderschöne Holzdekoration im Raum und der Ausblicke, die seine Fenster auf den Passeig de Gràcia bieten, in Staunen versetzt.

Innen Erdgeschoss

Küche, Bäder und Schlafgemächer
Die dekorativen Objekte dieser Räumlichkeiten beschränken sich auf die Mosaike und keramischen Elemente des Bodens und der Decke, weil sie nicht über die originalen Möbel verfügen, die es zu seiner Zeit gab.

Das Esszimmer
Es handelt sich sicherlich um die spektakulärste Räumlichkeit im unteren Stockwerk. Daran Schuld ist das wunderschöne, sehr große, modernistische Glasfenster, das von Antoni Rigalt i Blanch verwirklicht wurde. In ihm spiegeln sich unterschiedliche Szenen des Lebensbaums wieder.

Der Innenhof
Schon beim betreten des Innenhofs kann man einen fantastischen Siebdruck betrachten, der über die gesamte hintere Wand geht. Auf sie malte man den Baum von Morera hinsichtlich einer der Nachnamen der Familie. Das kleine grüne Haus hatte ursprünglich die Funktion einer Waschküche inne.

Szenen Lebensbaums wieder

Die Fassade
Der Besuch endet draußen auf der Straße, wo man sowohl die sehr allgemeinen, architektonischen Elemente der Fassade als auch die sehr spezifischen und lediglich dekorativen Elemente erklärt bekommt. Das ist eine große Hilfe, um die Symbolik jedes seiner Details zu verstehen und zu interpretieren.

Fotogalerie

Karte


Karte vergrößern

Anschrift

Passeig de Gràcia, 35, Barcelona

Besuchszeiten

Diese Information findet ihr weiter oben.

Eintrittspreis

Diese Information findet ihr weiter oben.

Wie kommt ihr hin?

Metro: Passeig de Gràcia (Linien 2, 3 und 4).

Bus: Linien 7, 20, 22, 24, 39, 45, 47, 67, 68, H10, V15, V17 und Touristenbus.

Renfe: Passeig de Gràcia.

FGC: Provença.

Zu Fuß: Es befindet sich in der bekannten Straße Passeig de Gràcia. Man kann zu Fuß von der Plaza Catalunya und Umgebung aus kommen als auch vom südlichen Teil des Viertels Gràcia.

Nahegelegene interessante Orte

Casa Amatller
Casa Batlló
Casa Milà (La Pedrera)
Museo Egipcio de Barcelona
Palau Robert

Favoritos

Newsletter irBarcelona

Folgt uns

Pinterest
BDTECHIE