Tibidabo Barcelona
Favoritos

Der Berg Tibidabo, der auch als magischer Berg bekannt ist, befindet sich im Naturpark Collserola und ist zusammen mit dem Berg Montjuïc einer der ikonischen Berge der Skyline von Barcelona. Mit seinen 512 Metern ist der Tibidabo jedoch mit Abstand der höchste Punkt der Stadt.

Der Grund für den Namen „Tibidabo“

Obwohl man die Herkunft des Ortsnamens Tibidabo nicht genau kennt, scheint alles auf die lateinischen Wörter „Tibi dabo“ hinzudeuten. Auf Deutsch übersetzt bedeuten sie „ich werde dir geben“. Im Evangelium des heiligen Matthäus versucht der Teufel Jesus auf einem Berggipfel in Versuchung zu führen, indem er ihm die Königreiche der Erde anbietet.

Obwohl man 1866 bereits eine kleine neogotische Kapelle erbaute, fing man erst 1889 mit der Gründung der Sociedad Anónima El Tibidabo (vorangetrieben vom Immobilien-Förderer Salvador Andreu i Grau) ernsthaft an den Berg zu bebauen. Die ersten durchgeführten Arbeiten waren der Bau einer Allee, eines Attraktionsparks und einer Bergbahn & Straßenbahn, die beide den Zugang auf die Bergspitze schnell und bequem ermöglichten. Der große Erfolg des Parks und die neu gebauten Transportmittel waren ausschlaggebend dafür, dass die Barcelonier auf den bis dato isolierten Berg Tibidabo kamen. Nach und nach urbanisierte man den unteren Teil des Berges – so wie es die Sociedad Anónima El Tibidabo geplant hatte. Infolgedessen erhielt die Gegend auch von Mal zu Mal mehr Leben.

Was gibt es auf dem Berg Tibidabo zu besichtigen?

Es gibt auf dem Berg Tibidabo viele verschiedene, interessante Orte. Die zwei bekanntesten sind der Attraktionspark und der Tempel des Tibidabo. Aber auch das Observatorium Fabra ist zu erwähnen, eine großartige Sternwarte 415 Meter über dem Meeresspiegel, sowie der Torre de Collserola, ein Telekommunikationsturm, der vom Architekten Norman Foster entworfen wurde. Sowohl das Observatorium als auch der Torre de Collserola kann besichtigt werden. Desweiteren kann man verschiedene Aktivitäten mitmachen. Darunter Ausflüge mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Auf diese Weise kann man zu 100% alle Anreize genießen, die der Berg zu bieten hat.

AUSSICHTSPUNKTE DES TIBIDABO
Aussichtspunkte des Tibidabo

Einer der größten Anreize, die der Tibidabo bereithält, sind die beeindruckenden Ausblicke auf Barcelona. Von jedem der interessanten Orte auf dem Berg bekommt man wunderschöne Blicke, aber der spektakulärste ist der vom Temple Expiatori del Sagrat Cor de Jesús. Es handelt sich um den höchsten Punkt des Berges, der einen Panoramablick auf die ganze Stadt zu bieten hat. Weitere Aussichtspunkte befinden sich entlang der unterschiedlichen Rundwege um den Berg (Carretera de Vallvidrera, Passeig de les Aigües, Carretera de Sant Cugat, etc.).


Ausflüge auf den Tibidabo und in die Serra de Collserola

Ausflüge in die Serra de Collserola

Der Tibidabo sowie der Rest des Naturparks Collserola ist der ideale Schauplatz für alle Arten von Ausflügen um die Flora und Fauna der Gegend zu entdecken, sei es zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Besucht die offizielle Webseite, um ausführliche Informationen über alle verfügbaren Routen und Angebote im gesamten Naturpark Collserola sowie über die verschiedenen Informationspunkte in den unterschiedlichen Teilen des Parks zu bekommen: parcnaturalcollserola.cat.

Interessante Orte am Fuße des Tibidabo

Neben den interessanten Orten auf dem Berg Tibidabo gibt es auch einige weitere touristisch und kulturell interessante Punkte, die sich nahe dem Bergabhang befinden und die es sich ebenfalls lohnt zu besichtigen. Im Folgenden seht ihr einige Orte, die wir für sehenswert halten.

EIN SPAZIERGANG DURCH VALLVIDRERA

Modernismus Vallvidrera

Früher war Vallvidrera ein unabhängiges Dorf, heute ist es eines der Viertel am Stadtrand von Barcelona. Es ist Ausgangspunkt für einige der Ausflüge in den Nationalpark Collserola. Das ist auch der Grund, warum es dort einen Informationspunkt über den Park gibt. Wenn ihr euch für einen Ausflug entscheidet, empfehlen wir eine Runde durch das Dorf zu drehen. Ihr könnt dort wunderschöne modernistische Häuser betrachten.

Karte und wie man zum Tibidabo kommt

Es gibt verschiedene Transportmittel, die ihr benutzen könnt, um auf die Bergspitze des Tibidabo zu kommen. Vom Privatfahrzeug (Auto oder Motorrad) über den Bus bis hin zum Funicular del Tibidabo (Bergbahn). Oder ihr geht zu Fuß. Wenn ihr nicht auf die Bergspitze, sondern zu einem anderen Punkt auf dem Berg kommen möchtet, so zeigen wir euch im Folgenden alle verfügbaren Transportmöglichkeiten sowie ihre Vor- und Nachteile auf.

Privatwagen
Es gibt sowohl auf der Bergspitze des Tibidabo (neben dem Attraktionspark) als auch an anderen Punkten auf dem Berg Auto- oder Motorrad-Parkplätze.
Vorteile: Die Bequemlichkeit und Bewegungsfreiheit sowie Unabhängigkeit von der Zeit, die man hat, wenn man mit dem Auto oder dem Motorrad den Berg hochfährt.

Nachteile: Parkgebühren auf dem Parkplatz des Attraktionsparks (mit dem Motorrad kann man immer einen kostenlosen Parkplatz finden). Wenn man in eine andere Gegend auf dem Berg fährt, kann es sein, dass man das Auto kostenlos oder zu einem günstigeren Preis abstellen kann.

Bus Tibibús
Der Tibibús ist der Bus, den der Attraktionspark des Tibidabo seinen Besuchern zur Verfügung stellt. Ihr müsst nicht notwendiger Weise eine Eintrittskarte für den Park kaufen, um ihn nutzen zu dürfen. Eine einfache Fahrt kostet 2,95€ und die Haltestelle befindet sich direkt beim Eingang des Attraktionsparks und des Temple Expiatori del Sagrat Cor de Jesús.

Haltestellen des Tibibús

Linie T2A (Hinfahrt): Plaça Catalunya – Centre d’Acollida d’animals – Tibidabo
Linie T2A (Rückfahrt) Tibidabo – Plaça Catalunya

Linie T2B (Hinfahrt): Sant Genís – Vall d’Hebrón – Tibidabo
Linie T2B (Rückfahrt): Tibidabo – Vall d’Hebron – Sant Genís

Vorteile: Möglichkeit, den Bus im Zentrum von Barcelona zu nehmen (Plaça Catalunya). Es handelt sich um eine direkte Fahrt auf die Bergspitze des Tibidabo.

Nachteile: Wenn man die Bergspitze des Tibidabo nicht als Ziel hat, ist der Tibibús nicht das richtige Transportmittel.

Funicular del Tibidabo
Der Funicular del Tibidabo ermöglicht es euch die Bergspitze schnell und direkt zu erreichen. Ihr müsst zur Plaça del Dr. Andreu kommen (mit der Tramvia Blau oder dem Bus 196), um ihn nehmen zu können. Seine Haltestelle befindet sich nur wenige Meter vom Attraktionspark und dem Temple Expiatori del Sagrat Cor de Jesús entfernt. + Info Funicular Tibidabo
Vorteile: Schnelle Fahrt und sein Charme.

Nachteile: Der Fahrpreis ist recht hoch und man kommt nur auf die Spitze. Wenn man in eine andere Gegend auf dem Tibidabo gelangen möchte, ist er eher unpraktisch.

Zu Fuß
Es gibt eine Unmenge an möglichen Wanderwegen auf dem Tibidabo und im Rest des Naturparks Collserola. Je nach gewähltem Rundweg habt ihr einen anderen Startpunkt. Ihr könnt entweder in einem der Viertel am Stadtrand von Barcelona (Vallvidrera, Roquetes oder Les Planes) oder in bestimmten benachbarten Dörfern (Sant Cugat oder Cerdanyola) starten.
Vorteile: Ein wenig in Bewegung kommen und einige der vielen versteckten Ecken der Gegend entdecken und gleichzeitig etwas über die Flora und Fauna im Naturpark Collserola lernen. Zudem bekommt man spektakuläre Ausblicke von den zahlreichen Aussichtspunkten.

Nachteile: Es ist eher eine Empfehlung als ein Nachteil, aber man sollte sich vorher gut über die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade informieren und die richtige Ausrüstung dabei haben, wenn man einen der Wanderwege machen möchte.

Bus 111

Der Bus 111 fährt eine kleine Runde über den Berg Tibidabo. Er verbindet die Bergspitze und den oberen Teil des Ortes Vallvidrera.

Unterkunft auf dem Tibidabo

Die einzige Unterkunft, die sich auf dem Berg Tibidabo befindet, ist das Gran Hotel La Florida: Ein Luxushotel, das seinen Gästen wunderschöne Blicke über die Stadt Barcelona sowie dank seiner ruhigen Lage und des hervorragenden Service einen erholsamen Aufenthalt zu bieten hat. Die restlichen Unterkünfte, die wir euch im Folgenden vorschlagen, befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Tibidabo. Sie sind ideal, wenn ihr ruhige Ferien in Barcelona verbringen möchtet, die Attraktionen und Aktivitäten auf dem Berg Tibidabo und den Rest der Serra de Collserola besuchen möchtet – und all das nur wenige Minuten zum öffentlichen Zentrumsverkehr entfernt.

Bars, Restaurants und Nachtlokale

Je nach dem welchen Plan ihr habt, könnt ihr zwischen unterschiedlichen gastronomischen Angeboten wählen. Wenn ihr den Tag im Attraktionspark verbringt, könnt ihr entweder etwas im Park kaufen (Fast Food, vor allem Bocadillos) oder im Masia Restaurant Tibidabo neben dem Eingang essen gehen. Wenn ihr Geld sparen wollt, ist es das beste sich selbst belegte Brötchen oder anderes Essen mitzunehmen und es an einem der Tische unter freiem Himmel zu essen, die im ganzen Park verteilt sind. Einige dieser Tische stehen im frei zugänglichen Teil, weswegen ihr keine Eintrittskarte gekauft haben müsst, um dort oben etwas essen zu dürfen.

Empfohlene Bars, Restaurants

Im Folgenden schlagen wir euch 4 verschiedene Bars und Restaurants mit einem breiten gastronomischen Angebot vor, in denen ihr gut essen gehen könnt, wenn ihr euch auf dem Tibidabo oder in der Serra de Collserola befindet.

Restaurant Casa Trampa

Hausgemachtes Essen mit qualitativ hochwertigen Produkten. Sie bereiten auch hervorragende Bocadillos zu.
Plaça (Platz) de Vallvidrera, 3.
restaurantecasatrampa.com

Mirablau

Restaurant mit Essen von hervorragender Qualität und hervorragenden Blicken auf die Stadt, am Fuße des Tibidabo.
Plaça (Platz) del Dr. Andreu.
irbarcelona.de/mirablau

Mirabé

Bar und Musiklokal.
C/ (Straße) Manuel Arnús, 2.
irbarcelona.de/mirabe

Restaurant La Venta

Qualitativ hochwertiges, gastronomisches Angebot am Fuße des Tibidabo, bei der Funicular-Haltestelle.
Plaça (Platz) del Dr. Andreu.
restaurantelaventa.com

Restaurant Can Cortés

Masia (katalanisches Gehöft), spezialisiert auf moderne und qualitativ hochwertige katalanische Gastronomie.
Av. de Can Cortés, 36 (Serra de Collserola – Sant Cugat del Vallès).
cancortes.com

Wenn ihr einen Ausflug zu Fuß macht, empfehlen wir euch eine der hervorragenden katalanischen Gaststätten auszuprobieren. Ihr könnt entweder in einer der Bars, Restaurants oder Masies entlang der Serra de Collserola essen gehen, oder ein paar Stullen zum Mitnehmen bestellen und sie als Picknick auf einem der Plätze essen.

Empfohlene Nachtlokale

Im unteren Teil des Abhangs des Tibidabo gibt es eine Diskothek und mehrere Nachtlokale, die ein attraktives Angebot haben. Diese Lokalitäten sind üblicherweise am Wochenende sehr gut besucht.

Atlantic Barcelona

Diskothek.
Av. Tibidabo, 56.
atlanticbarcelona.com

Merbeyé

Cocktailbar.
Plaça (Platz) del Dr. Andreu, 2.
merbeye.net

Mirablau

Cocktail-Bar und Musiklokal.
Plaça del Dr. Andreu, s/n.
irbarcelona.de/mirablau

Mirabé

Bar und Musiklokal.
C/ (Straße) Manuel Arnús, 2.
irbarcelona.de/mirabe

Andere Viertel und Zonen

Favoritos

Newsletter irBarcelona

Folgt uns

Pinterest
BDTECHIE