Ou com Balla
Favoritos

Jedes Jahr zu Fronleichnam findet in Barcelona und in mehreren Dörfern von Katalonien eine kuriose Tradition statt, l’Ou com Balla, auf Deutsch das tanzende Ei. Sie besteht darin ein Ei auf dem Wasser, das aus den Springbrunnen kommt, die sich in den Kreuzgängen der Kirchen sowie einigen Gärten und Innenhöfen von Gebäuden befinden, tanzen zu lassen. An diesem Tag nehmen die Brunnen, auf denen es stattfindet, für diese Feier eine besondere Farbe an, weil man sie mit Blumen und Obst der Jahreszeit verziert.

Herkunft und Geschichte der Tradition

Man weiß nur wenig über die Hintergründe, weshalb die Tradition des l’Ou com Balla entstand. Die erste der Theorien besagt, dass das Ei die Eucharistie während Fronleichnam repräsentiert während die zweite Theorie Nachdruck darauf legt, dass es die Fruchtbarkeit verkörpert und die Wiedergeburt eines neuen Lebens. Über ihre Herkunft scheint alles darauf hinzudeuten, dass sie zwischen dem 15. und dem 17. Jahrhundert in der Kathedrale von Barcelona entstand, abhängig von den Brunnen, von denen der am meisten akzeptierte derjenige ist, der auf das Jahr 1637 hindeutet.

Ou Com Balla Museu Frederic Marès


Längere Zeit, nachdem sie im Kreuzgang der Kathedrale stattfand, begann die Tradition auch in dem nahegelegenen Casa de l’Ardiaca. Ab Ende des 20. Jahrhunderts kamen andere Orte sowohl aus Barcelona als auch aus dem Rest von Katalonien hinzu.

ABER… WIE KANN DAS MÖGLICH SEIN?
Bevor man das Ei auf die Fontäne des Springbrunnens legt, leert man es aus und versiegelt es mit Wachs um das beim Entleeren entstandene Nadelloch zu schließen. Dann legt man es auf die Fontäne und es beginnt sich zu drehen und zu drehen. Dabei sieht es aus als würde es tanzen, daher sein Name l’Ou com Balla (das tanzende Ei).

Wo und wann findet es statt?

Wie wir bereits vorher ausgeführt haben findet diese Tradition an Fronleichnam statt, genau 60 Tage nach Ostersonntag. Fronleichnam fällt auf einen Donnerstag, aber das Schauspiel des l’Ou com Balla kann man in der Mehrzahl der Orte, an denen es durchgeführt wird, bis zum nächsten Sonntag anschauen. Dadurch hat der Großteil der Personen die Möglichkeit diese hundertjährige Tradition zu erleben.

Mädchen und Ou Com Balla

Obwohl es viele Orte in der Stadt gibt an denen man das tanzende Ei in Aktion sehen kann entscheidet sich die Mehrheit der Einwohner von Barcelona zur Kathedrale zu gehen, weil es der charakteristischste und bekannteste Ort ist. Die Vorführzeiten des l’Ou com Balla variieren in Abhängigkeit vom Ort, weil diese normalerweise mit den Öffnungszeiten der unterschiedlichen durchgeführten Örtlichkeiten übereinstimmen.

Zu betonende Orte an denen man das l’Ou com Balla sehen kann

Kreuzgang Kathedrale Barcelona
carrer (Straße) del Bisbe

Gärten Museu Frederic Marès
plaça (Platz) Sant Iu, 5

Casa de l’Ardiaca
carrer (Straße) Santa Llúcia, 1

Kreuzgang Kirche Santa Anna
carrer (Straße) de Santa Anna, 29

Kreuzgang Basilika Puríssima Concepció
carrer (Straße) de Aragó, 299

Gemeinde Sant Jeroni de Montbau
plaça (Platz) Mossen Ferrán Paláu, 3

Garten l’Ateneu Barcelonés
carrer (Straße) de la Canuda, 6

Palau Requesens
c/ Bisbe Cassador, 3

Kreuzgang Monestir (Kloster) Pedralbes
Baixada del Monestir, 9

Lehrwerkstatt Sant Camil
carrer (Straße) Ercilla, 57

Karte


Sehen Ou com Balla Barcelona auf einer größeren Karte anzeigen

Ou com Balla Fronleichnam 2017

Im Jahr 2017 wird Fronleichnam am Donnerstag den 15. Juni sein. In der Mehrheit der Orte wird man das Ei vom 15. bis zum Sonntag den 18. Juni tanzen sehen können. Im Einzelfall kann es aber sein, dass man es an dem einen oder anderen Ort nur am selbigen Tag, Fronleichnam, sehen kann. Im Folgenden bieten wir euch das offizielle Programm an, damit ihr es euch herunterladen könnt.

Foto- und Videogalerie

Favoritos

Newsletter irBarcelona

Folgt uns

Pinterest