Aktualisierung 03 Apr 2024

Das Casa Macaya, das auch als Palau Macaya (Palast Macaya) bekannt ist, ist ein fantastisches modernistisches Gebäude und Werk eines der besten Architekten der damaligen Epoche, Josep Puig i Cadafalch. Weil es sich nicht in einer der zentralen und durchlaufenen Zonen der Stadt befindet, wird es oft übersehen, sowohl von den Touristen wie auch von den eigenen Bewohnern Barcelonas.

Alle Informationen zur Casa Macaya in Barcelona

Der Name des Casa Macaya stammt von seinem ersten Eigentümer Romà Macaya i Gibert, welcher den Höhepunkt des Katalanischen Modernismus nutzte und einen der großen Spezialisten seiner Zeit mit dem Bau seines Wohnsitzes in der damals noch neuen Zone des L’Eixample beauftragte: Josep Puig i Cadafalch.

Es handelte sich um ein herrschaftliches Gebäude, dessen Ausmaße und Pracht es eher wie einen Palast als wie ein Haus aussehen lassen, daher auch sein anderer Name unter dem man es kennt: Palau Macaya.


Für den Bau des Casa Macaya arbeitete der Architekt mit bedeutenden Bildhauern der Epoche wie Eusebi Arnau und Alfons Juyol zusammen, sowie mit anderen Künstlern, für die Joan Paradís ein klares Beispiel ist. Sein Kratzputz verleiht dem schon an sich herrschaftlichen Gebäude eine neue Dimension.

Der Macaya-Palast in Barcelona heute

Nach dem Spanischen Bürgerkrieg war das Gebäude von der La Caixa erworben worden. Nach einer grundlegenden Renovierung richtete sich das Bildungsinstitut für Taubstumme und Blinde und Jahre später das Kulturzentrum der Stiftung La Caixa dort ein.

Fassade der Casa Macaya

Das Gebäude, das wir heute sehen, ist das Ergebnis einer neuen Umgestaltung, die 2012 fertig geworden ist und das Casa Macaya zum Sitz der Espai Caixa gemacht hat, einem Verband, der nach eigener Definition die Absicht hat „die Zusammenarbeiten und Synergien zwischen unterschiedlichen Vereinigung und Einrichtungen zu festigen, die sich auf den Sinn, die Sozialwissenschaften, den Erhalt der Umwelt und die Suche nach der Nachhaltigkeit konzentriert haben“.

Können Sie das Innere der Casa Macaya besichtigen?

Trotz der zahlreichen Bäume auf dem Passeig de Sant Joan ist das Gebäude sehr leicht wiederzuerkennen. Seine Fassade ist in Weiß verputzt und mit mehreren Steinskulpturen geschmückt. Sie ist übersät mit modernistischen Elementen, welche in der Verzierung ihres Balkons über dem Haupteingang und an jedem einzelnen Fenster sehr sichtbar sind.

Innenraum des Macaya-Hauses

Der Zutritt zum Gebäude ist kostenlos. Es gibt jedoch einige eingeschränkte Bereiche wie die äußerst interessante Hauptetage, die geschlossen bleibt. Man kann sie einzig zu bestimmten Ereignissen besichtigen und während der organisierten Führungen.

Geführte Besichtigungen der Casa Macaya

Preis: 3€
Termine: Freitags um 19:00 Uhr (alle zwei Wochen)
Weitere Termine: an besonderen Tagen
Sprache: Spanisch oder Katalanisch (alternativ)


Bezüglich der Räume des Palau Macaya, welche besichtigt werden können, möchten wir besondere Aufmerksamkeit auf seine fantastische Eingangshalle legen, die sehr reich an Details ist und auf seinen Innenhof, der wie die meisten herrschaftlichen Gebäude dieser Epoche eine Freitreppe besitzt, die in die Hauptetage führt.

Empfehlung

Wir schlagen euch vor in den Innenhof zu gehen und einen Blick nach oben zu werfen, wodurch ihr den Himmel sehen werdet, wie er durch das transparente Glas der Decke scheint und euch ein sehr schönes Bild gibt, das ihr fotografieren solltet.

Auf den ersten Blick fallen ebenso die sehr schönen großen Fenster auf. Sie erwecken den Eindruck als wären sie sehr sorgfältig dekoriert in ihre heutige Position gehängt worden. Der Rest des unteren Stockwerkes des Casa Macaya wird von den Einrichtungen der Espai Caixa belegt. Es befinden sich dort weder historisch noch architektonisch interessante Details.

Fotogallerie

Wo ist Casa Macaya? Karte und Anfahrt


Karte Barcelona

Anschrift

Passeig de Sant Joan 108, Barcelona.

Besuchszeiten

Es ist Eigentum der La Caixa. Man kann seinen Innenhof sowie die Einrichtungen im unteren Stockwerk betreten. Der Zutritt der Hauptetage ist auf wenige punktuelle Ereignisse beschränkt.

Preis

Der Zutritt zu einigen Räumen des Casa Macaya ist frei.

Geführter Besuch: 3€.

Wie kommt ihr hin?

Metro: Verdaguer (Linien 4 und 5).

Busse: Linien 6, 19, 20, 33, 34, 39, 45, 47, 50, 51, 55, H8 und H10.

Zu Fuß: sMan kann den Besuch mit einer Besichtigung der nahegelegenen Sagrada Familia kombinieren.

Nahegelegene interessante Orte

Sagrada Familia de Barcelona
Casa Terrades
La Pedrera – Casa Milà
Av. Diagonal
Triumphbogen von Barcelona

error: @ Contenido protegido por derechos de autor / Content protected by copyright