Picasso Museum Barcelona

Aktualisierung 28 Jan 2024

Es ist in einem unvergleichbaren Umfeld gelegen, umgeben von fünf großartigen Gebäuden und Palästen aus dem 13. bis 15. Jahrhundert in den Stadtvierteln Sant Pere, Santa Caterina i la Ribera-Born.

Die Idee zur Einrichtung des Picassomuseums in Barcelona (auf Katalanisch, Museu Picasso) stammt von Jaime Sabartés, einem engen Freund und zudem persönlichen Sekretär Pablo Picassos. Genauer gesagt dank der Spende von Werken, die der Maler der Stadtverwaltung von Barcelona machte, konnte man es im Jahr 1963 feierlich einweihen. Heutzutage ist es eines der meistbesuchten Museen der Stadt.

Picasso-Museum mit mit ArticketBCN oder Barcelona Card

Kaufen Barcelona Card

Picasso-Museum mit „Barcelona Card“

Kaufen

-10% und Priorität Zugang

Picasso-Museum + 25 Museen und Stiftungen + Öffentliche Verkehrsmittel

Barcelona Turisme

Kaufen Articket BCN

Picasso-Museum mit „ArticketBCN“

Kaufen

Das spart Geld und ohne Anstehen

Picasso-Museum + Fundació Joan Miró + Fundació Antoni Tàpies + MACBA + MNAC + CCCB

Tiqets

Wenn ihr Liebhaber der Werke Pablo Picassos und auch der Kunst im Allgemeinen seid, empfehlen wir euch den Kauf des ArticketBCN. Es beinhaltet den Eintritt zum Picasso-Museum und zu weiteren 5 großartigen Kunst-Museen und -Stiftungen in Barcelona.

Die Eintrittskarten für das Picasso-Museum

Ihr könnt die Eintrittskarten für das Picasso-Museum am Tag der Besichtigung an den Museumsschaltern kaufen. Der Nachteil sind die langen Warteschlangen, die sich oft bilden, besonders zu bestimmten Jahreszeiten (heilige Woche, Sommer, Weihnachten, und Wochenenden) und Tagesstunden.

Picasso Museum Barcelona

Führungen Barcelona Picasso Museum

Buchen

deutsche Sprache Verbessern Sie Ihre Erfahrungen

Getyourguide

Picasso Museum Barcelona Tickets

Picasso Museum Barcelona Tickets

Tickets

Englischer Audioguide Englischer Audioguide

Getyourguide

Informationen über das Picasso-Museum in Barcelona

Nach dem Tod seines Freundes Jaime Sabartés, wollte Pablo Picasso seinem Gedenken ehren und stiftete dem Museum ein Porträt, das er Jahre zuvor gemacht hatte, ebenfalls spendete er 58 Gemälde über Las Meninas von Velázquez und versprach aufeinanderfolgende Spenden an den Museumsfond zu machen. Ein Versprechen, dem er in Übermaß gerecht wurde.


Das Picassomuseum von Barcelona besitzt dank all dieser Spenden und einiger Erwerbe durch das eigentliche Museum aktuell einen Bestand von mehr als 3.800 Werken des Malers aus Malaga. Dies macht es zu einem der wichtigsten Museen der Welt.

Die Sammlung des Picasso-Museums in Barcelona

Der künstlerische Zeitraum von Picasso, der sich in seinen Werken, die sich im Picassomuseum von Barcelona befinden, am meisten widerspiegelt, ist der seiner Jugend. Dies macht es zum besten Museum um sich aus erster Hand in die Bilder der Herausbildungsjahre des Malers hineinzuversetzen und sie kennenzulernen.

Zu betonende Werke

Hombre con boina, 1895

Paisaje montañoso, 1896

Retrato de la tía Pepa, 1896

Retrato del padre artista, 1896

Autorretrato, 1896

Retrato de la madre artista, 1896

La espera (Margot), 1901

Bodegón, 1901

Las Meninas (conjunto), 1957

Pintor trabajando, 1965

Aktivitäten im Picasso-Museum in Barcelona

Parallel zur permanenten Sammlung und den temporären Ausstellungen organisiert das Picassomuseum normalerweise diverse Aktivitäten. Viele von diesen sind mit Picasso selbst verbunden. Andere nicht, wie zum Beispiel die geführten Touren, die man für gewöhnlich organisiert um die Geschichte der mittelalterlichen Innenhöfe des Museums kennenzulernen.

Wo ist das Picasso-Museum in Barcelona? Karte und Anfahrt


Karte vergrößern

Anschrift
c

c/ (Straße) Montcada 15-23, Barcelona.

Besuchszeiten

Dienstags bis sonntags: von 10:00 bis 20:00.

24. und 31. Dezember: von 09:00 bis 14:00.

5. Januar: von 09:00 bis 17:00.

Geschlossen: Montags, am 1. Januar, 1. Mai, 24. Juni, 25. und 26. Dezember.

Eintrittspreis

Erwachsene: Museum + temporäre Ausstellung 12€.

Ermäßigt: 7€ für unter 25-Jährige und Personen älter als 65 Jahre mit der tarjeta rosa reducida, Arbeitslose und Rentner.

Umsonst: Unter 18-Jährige, Personen über 65 Jahre und Inhaber der tarjeta rosa gratuita, Mitglieder des ICOM und akkreditierte Professoren. Ersten Sonntag jeden Monats den ganzen Tag.

Wie kommt ihr hin?

Metro: Jaume I (Linie 4).

Busse: Linien 39, 45, 51, 120, V15, V17, H14, D20 und Touristenbus.

Zu Fuß: Wenige Schritte von den touristischen Orten des Gotisches Viertel und Sant Pere, Santa Caterina und la Ribera – Born.

Nahegelegene interessante Orte

Schokoladenmuseum von Barcelona
La Ciutadella Park
Weltkulturen Museum in Barcelona
Kultur- und Erinnerungszentrum Barcelona
Santa Caterina Markt

error: @ Contenido protegido por derechos de autor / Content protected by copyright