Requesens-Palast (Palau Requesens)
Favoritos

Der Requesens-Palast, auf Katalanisch Palau Requesens, wurde im 13. Jahrhundert über der römischen Stadtmauer Barcelonas gebaut. Er war der größte Privatpalast des Mittelalters in der Stadt und liegt heute im Bezirk Ciutat Vella. Der im gotischen Stil gehaltene Palast ist seinem Original recht treu geblieben, obwohl einige Umbauten und Verbesserungen stattgefunden haben. Die umfassendste davon war seine Erweiterung, die im 15. Jahrhundert stattfand. Zu betonen ist auch jene, die man zwei Jahrhunderte später durchführte, um sein Inneres zu verbessern und dabei auch gleich einige kleinere Verbesserungen an seinem Äußeren vornahm.

Zu betonen

Der Name, unter dem man den Requesens-Palast heute kennt, geht auf die Tatsache zurück, dass er ursprünglich einem Zweig der Familie Requesens gehörte. Sie waren eine der bedeutendsten Adelsfamilien der Epoche. Aktuell und seit 1917 ist der Palast Sitz der Reial Académia de les Bones Lletres, der Königlichen Akademie der Schönen Schriften. Es handelt sich um eine historische Einrichtung, dessen Zweck die Förderung und die Kenntnis der katalanischen Geschichte und Literatur ist. Seit dem Jahr 1970 befindet sich in seinem Inneren zudem die Glaeria de Catalans Il·lustres, in der einige Porträtaufnahmen der bedeutendsten Figuren der katalanischen Gesichte ausgestellt werden.

Das Innere des Requesens-Palastes besichtigen

Der Requesens-Palast ist ein recht unbekannter Ort, auch für die Bewohner von Barcelona. Wir hoffen, dass sich das Stück für Stück ändert, denn es handelt sich um einen der best-erhaltenen Paläste aus dem Mittelalter in der Stadt. Das ist der Grund, warum wir euch von irBarcelona aus besonders empfehlen die Räumlichkeiten zu besichtigen. Wir räumen jedoch ein, dass dies keine leichte Aufgabe ist, weil er der Öffentlichkeit für gewöhnlich nicht zugänglich ist. Um ihn besichtigen zu können muss man entweder einen Termin vereinbaren, auf eine offizielle Veranstaltung, welche die Reial Acadèmia de les Bones Lletres organisiert oder auf Vorträge verschiedener Art warten, die ab und zu gehalten werden; oder man besichtigt ihn über die Feier des l’Ou com Balla, die an Fronleichnam stattfindet. Eine weitere Option (allerdings kostenpflichtig) ist die Teilnahme an einer der kulturell-spielerischen Aktivitäten, die eine Führung durch das Innere des Palastes beinhalten.

Aktivitäten, welche die Besichtigung des Palastes beinhalten

Unsere Ansicht nach kann man den Requesens-Palast mit am besten durch die Teilnahme an einer der Nachtaktivitäten besichtigen, welche die Führung durch sein Inneres beinhalten. Dank dieser kann man einen spielerischen Abend verbringen und gleichzeitig etwas über den Requesens-Palast und das mittelalterliche Barcelona lernen. In einer der Aktivitäten wird der Nachdruck auf die Erklärung des jüdischen Barcelonas gelegt, sowohl wie es im Mittelalter war als auch wie es heute ist. All diese Informationen sind wirklich interessant. Wenn ihr der gleichen Auffassung seid, müsst ihr nur noch wählen, welche der beiden euch besser gefällt und das Erlebnis genießen.

Nächte der Geschichte und Legende

Nächte der Geschichte und Legende im Requesens-Palast

Reservar

-15% Online / Mehrsprachig / Multi idioma

Führung durch den Palast + Schauspiel + optionales Abendessen

Turisme Barcelona

Sefarad, das jüdische Viertel

Sefarad, das jüdische Viertel und der Requesens-Palast

Reservar

/ Zweisprachig

Ruta por el barrio judío (visitando la Antigua Sinagoga), Tour durch das jüdische Viertel (mit Besichtigung der antiken Synagoge), Führung durch den Requesens-Palast + Abendessen mit Verkostungsmenü

Barcelona Turisme


Details des Requesens-Palastes

Vorhof
Sehr schöner Innenhof mit mehreren Laternen aus der damaligen Epoche, in denen man unterschiedliche Figuren sehen kann.
Gotische Arkaden
Arkaden im gotischen Stil, die sich im Vorhof des Palastes befinden.
Romanischer Turm
Es handelt sich um einen antiken romanischen Turm, der zugleich der älteste Teil des ganzen Gebäudes ist.

Fotogalerie und Video

Karte


Karte vergrößern

Anschrift

c/ (Straße) Bisbe Caçador 3, Barcelona

Besichtigung

Die Informationen über die unterschiedlichen Optionen der Besichtigung des Requesens-Palastes befinden sich weiter oben.

Wie kommt ihr hin?

Metro: Liceu (Linie 3) o Jaume I (Linie 4).

Busse: Linien 45, 120, V15, V17 und Touristenbus.

Zu Fuß: Man kann zu Fuß bei einem Bummel durch die Straßen des gotischen Viertels kommen.

Nahegelegene interessante Orte

Rathaus von Barcelona
Palau de la Generalitat
Plaça (Platz) del Rei
Kathedrale von Barcelona
Plaça (Platz) de Sant Jaume

Favoritos

Newsletter irBarcelona

Folgt uns

Pinterest