Palau Reial Major

Mitten im gotischen Viertel befindet sich der Palau Reial Major, zu Deutsch „Großer Königspalast“. Man gab ihm die Bezeichnung „Major“, damit man ihn einfach von seinem kleinen Bruder, dem Palau Reial Menor, unterschieden konnte, einem verschwundenen Palast, von dem man einige wenige Reste in der heutigen Kirche Mare de Déu de la Victòria anschauen kann. Trotz seiner mehr als bemerkbaren Ausmaße kann man den Palast übersehen, wenn man nicht aufmerksam genug ist. Er wird etwas von den Gebäuden und engen Straßen der Gegend verborgen. Wir sind überzeugt, dass ihr auf einen der schönsten Paläste Barcelonas mit einer reichen und interessanten Geschichte stoßen werdet, wenn ihr etwas aufmerksam seid.

Treppen Palau Reial Major

Palast-Geschichte und zu betonende Räume

Der Palau Reial Major ist ein mittelalterlicher Palast im Stil der Katalanischen Gotik, der mehrere schöne Räume besitzt. In seinen Wohnräumen lebten die Grafen von Barcelona und die Könige der aragonischen Krone. Zudem waren sie der Ort, an dem bedeutende Entscheidungen für das Königreich getroffen und in denen große Machthaber anderer Länder empfangen wurden. Dies war bis ins 15. Jahrhundert so, als sich die aragonische Krone mit dem Königreich von Kastilien vereinte und man sich entschied, alle Einrichtungen nach Madrid zu verlagern.

SALÓ DEL TINELL
Gebaut zwischen 1359 und 1370 im Auftrag des Königs Peter IV. von Aragón, ist der Saló del Tinell klar im gotischen Stil. Dieser Raum des Palau Reial Major wurde zum Feiern unterschiedlicher Zeremonien und königlicher Empfänge genutzt. Heute kann man einige Reste der großen Mauer betrachten, welche die Eroberung Mallorcas durch den König von Aragón Jakob I. (der Eroberer) repräsentiert. Gelegentlich finden einige Ausstellungen statt.

Kapelle Santa Àgata
Gebaut 1302 vom bekannten Bauleiter Bertran Riquer, war ihr Bau ein Auftrag des Königs Jakob II. von Aragón. Die Kapelle ist im Stil der Katalanischen Gotik und wurde über einer antiken Römischen Stadtmauer gebaut. Heute kann man das prachtvolle religiöse Gemälde des Malers Jaume Huguet aus dem Jahr 1465 immer noch betrachten. Ihr Inneres wird üblicherweise vom MUHBA als Raum für temporäre Ausstellungen genutzt.

Palast der Statthalther (Palau del Lloctinent)
Als die Könige der aragonischen Krone nach Madrid umzogen, sind auch die unterschiedlichen Institutionen, die ihren Sitz in Barcelona hatten, umgezogen. Zu diesem Zeitpunkt entschied man sich einen Palast für die Statthalter (Stellvertreter der Könige) in Katalonien zu bauen – auch wenn dieser in der Realität nie von ihnen genutzt wurde. Heute ist der Palast Sitz des Archivs der Krone von Aragonien.

Garten
Es handelt sich um einen kleinen, reizvollen Garten neben dem Eingang des Frederic Marès Museums. Er ist von mehreren Veranden umgeben. In seiner Mitte steht ein schöner Brunnen. Sein heutiges Erscheinungsbild ist ein Kontrast zu seinem anfänglichen Gebrauch, denn dort fanden die Inquisitionsgerichte statt.

Aussichtspunkt Rei Martí
Der Aussichtspunkt König Martí ist ein großer Turm mit 5 Stockwerken und rechteckigem Grundriss, der 1555 gebaut wurde. Er steht in einer der Ecken der Plaça del Rei. Einerseits ist er ein hervorragender Aussichtspunkt, andererseits diente er dazu den Saló del Tinell und den Palast der Statthalter (Palau del Lloctinent) voneinander zu trennen.

Empfehlung

Der Anblick des Palau Reial Major, des Platzes, auf dem er sich befindet (Plaça del Rei) und der restlichen Umgebung versetzen uns ins Mittelalter zurück, denn die große Mehrheit der Gebäude in der Gegend stammt aus dieser Epoche und wurde im gotischen Stil wiederaufgebaut. Aus diesem Grund empfehlen wir einfach durch die Straßen und Gassen zu schlendern, sowohl tagsüber als auch bei Nacht, denn bei Nacht sieht man das Scenario nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel.

entspannen Plaça del Rei


Besichtigungen

Man kann alle Räume des Geländes besichtigen, die Teil des Palau Reial Major sind, mit Ausnahme verschiedener Räume des Palau del Lloctinent (nur zu speziellen Anlässen betretbar) und des Aussichtspunktes auf dem Torre del Rei Martí (nur sehr selten kann man auf den Turm hoch).

MUHBA Plaça del Rei

Tickets MUHBA

Kaufen

-5% online

Barcelona Turisme

Details

Öffnungszeiten MUHBA
Dienstags bis samstags: 10:00h bis 19:00h.
Sonntags: 10:00h bis 20:00h.
Geschlossen: Montags, 1. Januar, 1. Mai, 24. Juni, 25. Dezember.
€ Preix MUHBA
Erwachsene: 7,00€.
Ermäßigungen: 5,00€ (unter 25 und über 65 Jahren).
Gratis: Unter 16-Jährige, Tarjeta Rosa, Mitglieder ICOM und Associacions Museòlegs. Sonntags von 15:00h bis 20:00h und ganztags jeden ersten Sonntag des Monats.

* Sowohl der Saló del Tinell als auch die Kapelle der Santa Àgata sind Teil des MUHBA, des Geschichtsmuseums von Barcelona. Deshalb ist sein Eintritt kostenpflichtig, mit Ausnahme zu gewissen Zeiten.

Fotogalerie

Karte


Karte vergrößern

Anschrift

Plaça del Rei, Barcelona.

Besuchszeiten

Diese Information steht weiter oben.

Eintrittspreis

Diese Information steht weiter oben.

Wie kommt man hin?

Metro: Jaume I (Linie 4) als nächstgelegene Haltestelle, aber auch Liceu (Linie 3).

Busse: Linien 17, 19, 40, 45, 59 und Touristenbus.

Zu Fuß: Ihr könnt zu Fuß von jedem Punkt des gotischen Viertels und von anderen Punkten im Zentrum Barcelonas kommen.

Nahegelegene interessante Orte

Museu Frederic Marès
Kathedrale de Barcelona
Rathaus von Barcelona
Palau de la Generalitat de Catalunya
La Rambla

  • 90
    Shares